Der Mensch
Akupressurpunkte
Anatomie
Augen
Blut
Chakras
Chakras 2
Chakras 3
Chakras4
Chakras besondere
Chakras Erde
Chakras neu
Chakras und Elemente
Chakras 4 Tiere
Embryo
Frequenzen
Füße
Füße 2
Gehirn
Gehirn 3
Gesicht
Gedanken
Hand
Herz
Knie
Kopf
Kundalini
Leber
Lymphsystem
Meridiane
Meridiane2
Maße
Mensch und Universum
Mund
Nadis
Ohr
Organe allgemein
Reflexzonen
Rücken
Schilddrüse
Schmerzen
Stimme
Zirbeldrüse
Zähne
Zähne 2
Zähne 3
Zunge
Chakras besondere
221990_436718496367643_1985463527_n
  • Das Nasenwurzel-Chakra Nr. 8 (Raum-Chakra) 

Über dieses Energiezentrum wird der menschliche Organismus im mehrdimensionalen Raumgitter verankert und positioniert, um sich eben in diesem erweiterten Raum zu orientieren, ohne an eine feste Form gebunden zu sein. Der Raum wiederum ist nur solange von Bedeutung, als darin die Illusion der Zeit gefangen bleibt und somit das Koordinatensystem der eingeschränkten Bewegung aufrecht erhält. Sobald der Mensch in der Lage ist, über das aktivierte 8. Chakra seine jeweils aktuelle Position zu definieren, befindet er sich, im Einklang mit dem 9. Chakra, immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort. In der Tiefe des wirklichen Raums gibt es keinerlei Beschränkungen mehr.

Das Nasenwurzel-Chakra steht mit dem so genannten Ackermannschen Organ, einer bei den Säugetieren verkümmerten Drüse, in Verbindung. Diese Spektral-Drüse, die sich zwischen Gaumendach und Nasenhöhle befindet, wird nun aber erneut aktiviert und ermöglicht das Riechen von Farben!

 

  • Das Hinterhaupt-Chakra Nr. 9 (Zeit-Chakra) 

In der Mitte der hinteren Schädelbasis lokalisiert verfügt dieses Zentrum über die Fähigkeit bzw. lässt eine solche sich entwickeln, die Illusion der Zeit (mit all ihren Einschränkungen) aufzuheben.

Dies führt im weiteren dazu, dass sich der Mensch ausschließlich in der Gleichzeitigkeit (= die einzig gültige Gegenwart) erlebt und von hier aus mehrdimensional erfahren und agieren kann. Mit der Aufhebung des Raum/Zeitgefüges wird es der Menschheit allmählich gelingen, Distanzen und Hindernisse, die sich daraus ergeben, mühelos zu überwinden.

 

  • Das Genick-Chakra Nr.10 

Dieses steht mit dem Kleinhirn und dem verlängerten Rückenmark in Verbindung und erweitert, bei voller Entfaltung, deren vielfältigen Funktionen. Das zehnte Chakra stellt eine Art Kanal dar, über den das göttliche Universum Einfluss nehmen kann, um die Individualität (=die Illusion der Getrenntheit vom Ganzen) Schritt für Schritt aufzulösen. Der “erlösende“ Aspekt dieser Möglichkeit besteht in erster Linie darin, dass der Mensch (= das Individuum) nach und nach begreift, wie belastend und unvollkommen diese Trennung vom göttlichen Ursprung war und der “Genuss“ der Individualität nur ein scheinbarer war.

 

  • Das Knöchel-Chakra Nr. 11 (Mineralisations-Chakra) 

Mensch findet es vom äußeren Knöchel schräg abwärts Richtung Sohle. Zusammen mit dem Chakra Nr. 9 (Hinterhaupts-Chakra), mit dem es mittels einer Spindel verbunden ist, stellt das Knöchel-Chakra eine Art Grundgerüst für die weiteren, noch zu entwickelnden Chakren (Nr. 8, 12, 13, 14) dar. Die Knöchel- oder auch Substitutions-Chakren genannt, verankern den Menschen im Reich der Mineralien, von wo er auf feinstofflicher Ebene alle notwendigen Elemente aufnehmen kann (wichtig zu wissen für Menschen auf dem Weg zur Lichtnahrung!) Die für alle Stützgewebe - Knochen, Knorpel, Bänder und dgl. – erforderlichen Mineralstoffe werden dem festen konkreten Erdmantel entnommen und eventuelle Überschüsse über diese Energiezentren wiederum abgegeben.

 

  • Das Tor (Chakra Nr. 12) 

Dieses steht mit dem Chakra Nr. 10 in direkter Verbindung. Das Tor öffnet sich allerdings nur in jenen Ausnahmefällen, wenn kosmische Kraftströme zur Beschleunigung der persönlichen Entwicklung Einlass finden sollen. Diese kraftvollen Energieimpulse werden demnach nur feinst dosiert und in Wellen abgegeben, um den Menschen allmählich in seinen spirituellen Kompetenzbereich einzuführen. Das Tor befindet sich ca. 30 cm oberhalb des Genick-Chakras und kann vom Menschen selbst (derzeit) noch nicht willkürlich geöffnet oder verschlossen werden

 

  • Die Brücke (Chakra Nr. 13) 

 

  • Das Gegengewicht (Chakra Nr. 14) 

Wir finden dasselbe ca. einen halben Meter vor der Milz und es erweitert u.a. deren Funktion als Bildungs- und Speicherorgan für diverse Blutzellen wie Erythrozyten, Leukozyten, Lymphozyten. Durch Aktivierung dieses Chakras kann die Lebenskraft eines Lebewesens erheblich unterstützt und gestärkt werden; ebenso dessen Abwehrkräfte, wie z.B. gegen Infektionen, aber auch aggressive Strahlungen. 

  • Das Ellen-Chakra (Spiralen-Chakra) 

... ist in der Beuge des Ellbogengelenks zu finden.
Die Vorzüge dieses Energiezentrums liegen darin, dass von ihm Impulswellen ausgehen, die sich mit den Energien der 9. Dimension verbinden. Das ist die Ebene der “Gönner und Förderer“. Es handelt sich dabei nicht um Wesen im herkömmlichen Sinne, sondern um Energien, die zu gegebener Zeit das spirituelle Wachstum, aber auch den Erfolg auf materieller Ebene fördern bzw. deren Entwicklung zu beschleunigen imstande sind.

 

  • http://xoomer.alice.it/alternativo
h3
h5
535141_384700844897540_100000728826999_1269846_1575924058_n
11988672_10207538943376730_5472136152230870280_n
12347972_10208138640968795_219159284705244847_n
12373281_10156364512725352_6690676492245728471_n
1936997_10156364413440352_1813794002618502753_n

Alle Ratschläge und Tips ersetzen nicht den Arzt oder Apotheker

symbole00014 Marion Burke 2004-2017

abramelin
angels
elfen
engel
garten
gesundheit
goetter
Goetterbilder
guten appetit
haende
handarbeiten
henoch
karten
kaschewskiahnen
kerstinkaschewski
kreise
lebensbaum
meditation
meister
mensch
morgellons
mystik
pendeltafeln
pflanzenweg
pflanzen
planeten
rituale
schriften
schöpfungsgeschichten
seelenwolken
stammbaum
sternensee-tarot
steine
sonstiges
symbolon

Gästebuch
feder
Impressum


Besucherzaehler  

 

TOP99 Esoterik  

 

SeitTest-Zertifikat
 

 

Web Design
Website-Design-NetObjects-Fusion